Allgemein

WmDedgT? im April 2017

Prolog

Gestern (ich muss mit gestern beginnen) hat sich das Glückskind vom Rücken auf den Bauch gedreht. Das erste Mal, während ich auf der Toilette war. Ich kam wieder und bumps – war total verdaddert. UND ICH HATTE ES NICHT GESEHEN! Gott sei Dank wiederholte es dieses Kunststück aber noch ein paar Mal. Freude! Abends war es sehr müde und ich ging von einer ruhigen Nacht aus. Vielleicht endlich mal wieder vier Stunden schlafen am Block?

Hauptteil

Und nun beginnt Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? von Frau Brüllen, die hier viele viele WmDedgT?e sammelt. Um circa 1:30 Uhr begann dieser 5. April mit einem putzmunteren Baby das lauthals (!) erzählend im Bett lag und sich auch für die nächste Stunde nicht wieder in den Schlaf begeben wollte. Zwischen den ausschweifenden Geschichten wurde sich noch ein paar Mal auf den Bauch gedreht, gekreiselt und die Beinchen in die Luft geworfen. So viel zu einer ruhigen Nacht…

Um 6:00 Uhr stand der Mann auf und kurze Zeit später ich, um das Frühstück zu machen. Zeitgleich wurde auch das Glückskind wach und krähte erneut fröhlich in die Gegend. Kurz nach acht waren wir dann alle aus dem Bett und das Morgenritual begann mit dem klaren Ziel, das Haus um 9:15 Uhr zu verlassen, denn wir waren mit einer Freundin samt acht Monate altem Baby verabredet.

Pünktlich um kurz vor 10 Uhr waren wir am Lietzensee in Charlottenburg und spazierten sogar zum Teil in der Sonne, die sich kurz blicken ließ. Das Glücksbaby verschlief diesen Spaziergang. Muss ja auch mal irgendwann sein, die Sache mit dem Schlaf. Im Anschluss ging es noch in ein Café, wo ich leckeren Apfelkuchen mit (wie im Nachhinein festgestellt völlig überteuerter) Sahne aß. Es war mal wieder eine richtig schöne Zeit, die ich sehr genossen habe!

Um 13:00 Uhr waren wir dann für eine kurze Verschnaufpause zu Hause. Das Baby war weiterhin guter Stimmung und rollerte sich auf seiner Spieldecke hin und her.

Kurz nach 14:00 Uhr ging es zusammen mit dem Glücksopa los. Wir hatten zwei hintereinander liegende Physiotermine, da lohnt sich die gemeinsame Fahrt. Das Glückskind kam außerdem in den Genuss von schönen Spaziergängen und ich hatte mal ein bisschen Zeit für mich und meinen Körper. Auf dem Rückweg ging es noch beim frisch an den Ohren operierten Patenkind vorbei mit Blumen und Schuhaufklebern zur besseren Unterscheidung von links und rechts. Nun hat sie was zu tun. Um 18:00 Uhr waren wir wieder zu Hause und warteten auf den Papa…

Zum Abendbrot gab es mit Spinat und Ricotta gefüllte Ravioli mit Kräutern, Honig und Ziegenkäse. Um 20:00 Uhr beginnt unser Abendritual.

Schluss

Und nun hoffen wir – mal wieder – auf eine gute Nacht! Und die wünsche ich Euch auch und verlinke noch schnell bei Frau Brüllen!


Vielleicht auch interessant:

Advertisements

2 Kommentare zu „WmDedgT? im April 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s