Familienglück · Schwangerschaft

Erstausstattung Volume III – Mobilität

Nachdem ich hier schon von der Erstausstattung bezüglich Kleidung berichtet habe und hier von unseren Möbeln, steht heute der letzte Teil der Reihe auf dem Programm: Mobilität.

Der Kinderwagen war so ziemlich das einzige Stück, dass wir neu gekauft haben. Da er eine längerfristige Anschaffung ist und auch für ein eventuelles zweites Kind noch nutzbar sein sollte. Für uns war wichtig, dass sich das Gefährt unbedingt für den Wald eignen muss, eine geringere Priorität hatte die Wendigkeit für die Stadt. Als Hauseigener mit Garage spielte auch das Gewicht keine all zu große Rolle und in einen Kombi passt auch größenmäßig einiges rein. Ich brauchte keine der angesagten Marken – im Gegenteil, da gab es im Freundeskreis auch die eine oder andere Negativstimme. Mit diesen Gedanken machten wir uns auf den Weg in den Babykorb, wo wir gut beraten wurden. Wir fuhren einige Modelle Probe und waren uns sehr schnell einig, dass es ein Hartan Racer GTS werden sollte. Für uns gut zu händeln, flexibel dort, wo wir es brauchten und robust für den Wald. Ein weitere Pluspunkt war, dass der Wagen in Deutschland produziert wird und nicht schon mehrfach um die halbe Welt geflogen ist. Das gefällt mir von der Co2-Bilanz und auch für die deutschen Arbeitsplätze. Nun stand noch die Auswahl des Designs an. Wir entschieden uns für ein neutrales aber niedliches Pünktchenmuster. Und hier ist das gute Stück:

Kinderwagen

Kinderwagen Detail

Vom Patenkind erbten wir für den Transport im Auto einen MaxiCosi Cabrio. Dazu sollte es eine Isofixhalterung geben, die dann auch für die nachfolgenden Kindersitze genutzt werden kann. Allerdings ist die Plattform für dieses Modell nicht für die modernen und sichereren Reboarder in der Folge geeignet. Was also tun? Erstmal werden wir das Ganze nun ohne Station nutzen, denn für die kleinen Schalen kann das auch sicherer sein, da sich der MaxiCosi bei einem Seitenaufprall nicht verschieben könnte und das durch die kleine „Angriffsfläche“ auch nicht ideal ist. Wie man’s macht. Alles nicht so einfach.

Um das Ganze etwas individuell zu gestalten, nähte ich in einer aufwendigen Session einen Bezug. Davon berichtete ich im letzten WmdedgT? Hier noch einmal zur Ansicht:

maxi-cosi-bezug

Schrägband

Letzter Punkt der Mobilität betrifft das Tragen. Ich bin hier sehr unsicher, wie das bei mir klappen wird, denn ich bin orthopädisch etwas vorbelastet. Der Mann hingegen ist ein sportlicher Mensch und versuchen werden wir es allemal. Kommt ja auch darauf an, wie es das Glücksbaby gerne mag. Starten werden wir mit einer ebenfalls ausgeliehenen Manduca. Mal schauen, wie das funktioniert. Ich denke, ein System passt besser zu mir, denn vor dem SICHEREN Binden eines Tuches habe ich doch recht viel Respekt.

Wie sich das Ganze dann in der Praxis bewährt, davon werde ich sicher berichten.

Wie habt Ihr Euch entschieden? Einen der trendigen Kinderwagen oder ein vielleicht ein Retromodell? Und die Sache mit der Isofixstation? Hat jemand da noch wichtige Infos? Ich freu mich über Eure Kommentare!

Glücksmomente: Das erste Mal im Babygeschäft stöbern; auf dem Weg den ersten Teddy aussuchen (wobei er uns ausgesucht hat, korrekt: er hat den Mann ausgesucht!); den Kinderwagen Probe schieben; das Muster aussuchen; ihn nach vielen Wochen abholen (Achtung, z.T. lange Lieferzeiten); ihn im Wohnzimmer zu stehen haben – VORFREUDE!!!


Weitere Posts zur Vorbereitung auf das Baby

Und noch der Hinweis zur Blogparade: Weihnachtsinspiration – Und was schenkst Du so? Lasst uns einen Pool an tollen Ideen bilden, gegenseitig inspirieren und im Weihnachtsrummel mit diesen Ideen unterstützen!

Advertisements

2 Kommentare zu „Erstausstattung Volume III – Mobilität

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s