Allgemein

12 von 12 im Oktober

Und wieder ist ein Monat vorbei. Vermutlich ist der Oktober der letzte Monat ohne Wunschkind Nummer 1, auf das die Freude immer noch größer wird… ja, ich staune selbst, das geht immer noch. In jedem Fall kommen hier meine 12 Bilder, weitere gibt es wie immer bei Draußen nur Kännchen. Viel Spaß!

Nach einer grausamen Nacht habe ich glatt bis sieben geschlafen. Und so war es auch anders als in den letzten Tagen nicht mehr stockdunkel draußen, als ich aufstand. Guten Morgen, Berliner Stadtrand!

12v12 im Oktober 1

Vorsichtig die Treppe runter. Das Gestänge wird nämlich gerade gestrichen. Also nicht anfassen und nicht auf der Abklebung ausrutschen. Auch wenn der Appetit auf ein schönes Frühstück groß ist!

12v12-oktober-2

Nach dem Frühstück packe ich meine Sachen. Denn endlich nehme ich heute den ersten Teil der Näh-Privatstunden, die mein lieber Mann mir schon zu Weihnachten geschenkt hatte. Und natürlich habe ich mir dafür ein besonders schwieriges Projekt (für meine Verhältnisse) ausgesucht: eine Wickeltasche.

12v12 im Oktober 3

Der Stoff war vom Stoffmarkt, das eine oder andere an Kleinzeug fehlte allerdings noch. Daher fuhr ich erstmal in den Stoffladen, bevor ich durch halb Berlin musste.

12v12 im Oktober 4

Die Tasche wird aus beschichtetem Baumwollstoff und bekommt eine Fütterung (ohne Beschichtung). Außerdem eine Innentasche und eine aufgesetzte Außentasche. Frei nach meinen eigenen Einfällen. Macht sich auch besonders gut, wenn man auch gleich noch die Designerin ist, und keinen perfekten, erprobten Schnitt nutzt… Und das bei der ersten Tasche überhaupt. Naja, ich habe es ja so gewollt. Wir beginnen mit dem Reißverschluss.

12v12 im Oktober 5

Die Außentasche wird gefüttert.

12v12 im Oktober 6

Innentasche sitzt.

12v12 im Oktober 7

Nach vier Stunden waren wir noch nicht fertig und erst in der nächsten Woche geht es weiter. Sicher gibt es von der ganzen Tasche dann bald einen Extrapost.

Ich hatte mir extra einen Apfel eingesteckt, der hatte mein Hungergefühl allerdings nicht sonderlich beeinflusst. Das heißt, ich bin gerade noch so zurück durch Berlin nach Hause gekommen und dort gab es eine schnelle, schwangerschafts-unvorbildliche Nachmittags-Mahlzeit:

12v12 im Oktober 8

Im Blick ein wunderschöner Herbststrauß!

12v12 im Oktober 9

Nachdem ich den ganzen Vormittag/ Mittag gesessen hatte und schon etwas Bauchschmerzen verspürte, freute ich mich umso mehr auf das Schwangerenschwimmen. Viel Bewegung und am Ende angenehme Entspannung!

img_7390

Wieder zu Hause war dann auch schon bald Abendbrotzeit. Da durften wir uns über eine außerordentlich feinen Kürbiskuchen mit Joghurt-Kräuter-Soße freuen, die meine Mama neu ausprobiert hatte und uns freundlicherweise zur Verfügung stellte. Mhhh!

12v12 im Oktober 11

Und nun geht es auf’s Sofa und ich freue mich auf Outlander!

12v12 im Oktober 12

Einen schönen, gemütlichen Abend allerseits!


Meine liebsten Beiträge seit den letzten 12 von 12:

Advertisements

4 Kommentare zu „12 von 12 im Oktober

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s